Die Kulturpessimist*innen

KP054 In acht Gängen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

“A Him gets noticed, a Her gets ignored. And for once, we’d like to be ignored.”

Ein Ocean’s-Film nur mit Frauen – und mit was für welchen! In dieser Folge besprechen wir die Chemie unter den acht Frauen hinter dem neuesten großen Heist aus dem Hause Soderbergh, freuen uns, wie viel wir sie im Film essen sehen, und fragen uns, was an diesem Film eigentlich anders ist als an den Vorgängern mit vorwiegend männlichem Cast.

Die Zahl 8 spielt auch bei „Sense8“ eine Rolle – und was haben wir uns auf die Rückkehr aller acht Hauptcharaktere aus der Wachowski-Serie gefreut! Glücklicherweise durften sie, obwohl die Serie unverständlicherweise schon abgesetzt war, nochmal für den Abschlussfilm „Amor vincit omnia“ auf die Netflix-Leinwand zurückkehren. Uns erwartete eine kleine Utopie aus unterschiedlichsten Lebensentwürfen, Beziehungskonstrukten und emanzipatorischen Weltentwicklungen.

Als zweite Serie haben wir uns die erste Staffel von „The Bold Type“ aus dem Jahr 2017 angeguckt: Ist es wirklich das bessere „Sex and the City“ oder „Girls“, wie so viele sagen? Wir erleben Freund*innenschaft und Karriere, Liebe und Sex, Repräsentation und Rassismuserfahrungen – und noch viel mehr, was uns so bewegt, dass wir das Staffelfinale schon mehrfach gesehen haben. (Ganz am Ende von diesem Segment besprechen wir u.a. die Darstellung von sexualisierter Gewalt bzw. vom Leben damit, sexualisierte Gewalt erfahren zu haben. Falls ihr wisst, dass das für euch schwierige Themen sind, springt einfach weiter zur nächsten Kapitelmarke.)

Schließlich haben wir uns im Filmsegment mal wieder einen deutschen Film vorgenommen: „In den Gängen“, ein bezauberndes Melodram über die Mitarbeiter*innen eines Großmarktes irgendwo in Ostdeutschland. Warum wir hier ganz neue Wunder des Alltags entdeckt haben, was wir davon halten, dass die märchenhafte Ebene des Anfangs am Ende krachend oder weniger krachend auf die Realität prallt, und warum wir #SandraHüllerUltras sind, erzählen wir euch dort.



Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.